Freisprechungsfeier der Handwerkerjugend Ebersberg im Dorfgemeinschaftshaus Lorenzenberg

am 12.09.2015                                                        

„Das Handwerk ist eine feste Größe im Landkreis Ebersberg. Die qualifizierte Berufsausbildung ist und bleibt der beste Einstieg in das Berufsleben. Sie bietet auch den wirksamsten Schutz vor Arbeitslosigkeit“ so Kreishandwerksmeister Johann Schwaiger in seinem Grußwort zu den Gesellinnen und Gesellen: „In der praktischen beruflichen Ausbildung ist das Handwerk der Meistermacher. Im Landkreis Ebersberg stehen die Handwerker bundesweit statistisch immer auf den ersten Plätzen. Das soll auch in Zukunft so bleiben, denn Stillstand ist Rückschritt“. Unsere bayerischen Handwerksbetriebe, so Schwaiger, seien innovativ, sie setzten neueste Techniken im Arbeitsprozess ein und gestalteten den technischen Fortschritt aktiv mit.

„Handwerk hat goldenen Boden“, so Aßlings Bürgermeister Hans Fent in seinem Grußwort, und: „Mit der bestandenen Prüfung haben Sie sich eine gute Grundlage für ihren weiteren beruflichen Lebensweg geschaffen.“ Es läge ihm viel daran, dass die jungen Menschen aus unseren Gemeinden den Übergang ins Berufsleben gut bewältigen, denn davon profitierten auch die Kommunen. Auszubilden sei mit viel Aufwand verbunden, aber es entspreche auch den ureigenen Interesse der Unternehmen. Jeder Betrieb brauche qualifizierte Nachwuchskräfte, die genau das können, was die jeweilige Sparte verlange. Die Bayerische Wirtschaft punktet mit Know-how und Innovation, mit Hightech und Qualität. Das Bayerische Handwerk gehöre zu den stärksten Wirtschaftskräften des Landes. „Diese Leistung findet nicht immer die gebührende Aufmerksamkeit“ so Bürgermeister Fent weiter und: „Der Blick ist meistens auf die großen DAX-Konzerne gerichtet und auf die Banken, doch es ist vor allem das Handwerk, das in unseren Städten und Gemeinden für Arbeitsplätze sorgt und die Wirtschaft belebt.“

Zum Schluss der Freisprechungsfeier bat  Kreishandwerksmeister Johann Schwaiger die jungen Gesellen sich zu erheben und sprach die Freisprechungsformel für alle anwesenden. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten die beiden Moosacher Musikanten Toni und Peter Wolpertinger.